Hallo, Gast
Sie müssen sich registrieren bevor Sie auf unserer Seite Beiträge schreiben können.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 29
» Neuestes Mitglied: Frank
» Foren-Themen: 168
» Foren-Beiträge: 720

Komplettstatistiken

Benutzer Online
Momentan sind 62 Benutzer online
» 1 Mitglieder
» 61 Gäste
Eik

Aktive Themen
Wie weit darf der Mensch ...
Forum: Michas Tierhilfe
Letzter Beitrag: Eik
08.04.2018, 12:42
» Antworten: 3
» Ansichten: 413
Konversionsneurose
Forum: Psychologie und Soziologie
Letzter Beitrag: Eik
08.04.2018, 12:38
» Antworten: 1
» Ansichten: 95
Biologische Philosophie
Forum: Philosophie
Letzter Beitrag: phaeton
31.01.2018, 15:05
» Antworten: 1
» Ansichten: 425
Von Raumfahrt bis Turmbau
Forum: Träume und Visionen
Letzter Beitrag: phaeton
09.12.2017, 20:14
» Antworten: 1
» Ansichten: 925
Was bedeutet Lernen?
Forum: Erfahrungen und Wege - Sein und Bewusstsein
Letzter Beitrag: phaeton
09.12.2017, 07:48
» Antworten: 21
» Ansichten: 3.959
Löschung
Forum: Ankündigungen
Letzter Beitrag: Stiĺle77
08.12.2017, 01:36
» Antworten: 2
» Ansichten: 409
Was ist der Unterschied z...
Forum: Mythologie
Letzter Beitrag: phaeton
04.12.2017, 19:26
» Antworten: 1
» Ansichten: 484
Wieder mal 9/11
Forum: Politik
Letzter Beitrag: Eik
11.11.2017, 23:26
» Antworten: 0
» Ansichten: 311
Warum die Rente mit 63 ab...
Forum: Wirtschaft
Letzter Beitrag: Eik
02.11.2017, 07:00
» Antworten: 1
» Ansichten: 517
Wer kennt diesen Mann?
Forum: Wirtschaft
Letzter Beitrag: Eik
30.10.2017, 11:18
» Antworten: 6
» Ansichten: 934

 
  "Trumps Kabinett" aus dem alten Forum
Geschrieben von: Eik - 11.02.2017, 11:16 - Forum: Politik - Keine Antworten

Wir haben es schon hinter uns in Deutschland: die Wirtschaft als Politiker. Viel Gutes hat uns das nicht gebracht. ich meine konkret die Ära Schröder und ihr Neoliberalismus. Amerika hat diese Erfahrung nun vor sich, denn es wird nun vier Jahre lang von der Wirtschaft regiert werden. Mal sehen, ob die Wirtschaft zum Segen und Heil des "kleinen Mannes" regieren wird, wie Trump es versprochen hat. Ich bin eher skeptisch, aber ich würde auch gern - bitte nicht aus dem Bauch - andere Ansichten lesen, die geeignet sind, meine Skepsis zu zerstreuen.

Drucke diesen Beitrag

  Durch den Winter - in einen neuen Frühling?! - bleifuss
Geschrieben von: Eik - 11.02.2017, 10:58 - Forum: Vorstellungen - Antworten (1)

Hallo, 

ich bin auf der Suche nach interessanten Menschen, die getreu der Songzeile von Black Sabbaths "Paranoid": "I need someone to show me the things in life that i can't find", eine Bereicherung für mein Leben darstellen könnten. 

Wohl auch durch die Umstände - Forenschließung am 7.2.2017 - scheint die Dichte von interessanten Menschen hier im Forum recht groß. Aus diesem Grund habe mich entschlossen, mich trotz der in Kürze stattfindenden Schließung zu registrieren. Das Forum habe ich leider erst vor ca. einer Woche gefunden. 

Im Grunde plane ich nicht, mich binnen der nächsten 2-3 Wochen noch irgendwie einzubringen, obwohl mir natürlich klar ist, dass es schon eine Art Eigenwerbung bräuchte, damit man evtl. eine über das Forum hinausgehende Internetbeziehung aufbauen könnte. Ich spekuliere darauf, dass mir die eine oder andere Person etwas öffentlich Zugängliches zukommen lässt, damit eine Evaluation von Interessens- und Sympathieschnittmengen unter anderen Umständen als Zeitdruck stattfinden kann. Eben so, als würde man aus dem Krankenhaus entlassen und zu dem sich nahenden Abschied von den neuen Bekanntschaften, sich die Kontaktdaten zuschieben. 

Grundsätzlich empfinde ich mich als im Wechsel der Jahreszeiten in Bezug auf mein Leben, sinngemäß nach dem Frühling und Sommer, jetzt im Spätherbst,  begriffen. Der Herbst, in dem die Grundlagen für den nächsten Frühling geschaffen werden und das Späte, der kommende oder bereits, sich verwirklichende Winter, mit seiner Kälte, dem Überlebenskampf und ggf. auch dem Stillstand. Um dieses Bild etwas zu konkretisieren: Viele meiner Hobbys, Interessen und Eigenheiten meiner Jugend und jungen Erwachsenenphase fühle ich hinter mir und jetzt beginnt eine Phase der Neuorientierung. Lieder und/oder Bands von früher spielen keine Rolle mehr, Lieblingsbücher, Philosophen werden verworfen etc. und ein Vakuum entsteht, das durch Neues eben ersetzt werden will. U.a. suche ich Menschen, die bereits Spuren/Sporen, ein Echo, dessen in sich tragen, was ich noch unkristallisiert, unbildlich, als Intuition in mir habe und im besten Falle, sogar füllen könnten - füllen können, natürlich im Rahmen einer auch der Selbstverwirklichung gerechtwerdenden Weise. 

Bleifuss.

Drucke diesen Beitrag

  aus dem alten Forum
Geschrieben von: Eik - 11.02.2017, 10:54 - Forum: Psychologie und Soziologie - Antworten (5)

Moin *@AlphaUndOmega*, 

weiter bezugnehmend auf deinen Post:




Zitat:(18:04) neuerUser5: und dieses Denken liegt im Nichts
(18:04) neuerUser5: im Dunklen
(18:04) neuerUser5: weil es weder Vorstellung ist, noch worte


M-eine  bewusst Sein-Definition ist ganz banal und sie lautet: Das Sein ist  Alles und Nichts, das sich im Modell von Vergangenheit - Gegenwart –  Zukunft integrieren lässt. Die Wahrnehmung dessen bezeichnet man als  bewusst. 

Dem Sein als solches liegt der Umstand zu Grunde, dass  nichts seien kann, was nicht bewusst ist – ob sich dies nun auf ein  Bewusstsein unabhängig und/oder abhängig vom Menschen bezieht, ist eine  andere Frage. Die Aussage dahinter ist erstmal nur: Ohne, dass ich mir  über irgendetwas bewusst bin, kann es kein Sein geben, insofern muss  alles, was ich als Sein wahrnehme, eben Teil von Bewusstsein sein. 

*Nun zu deinen Äußerungen:*

Ein  wichtiger Aspekt der vorigen zwei Absätze beinhaltet das „Nichts“. Das  Nichts bezieht sich auf etwas jenseits unserer Vorstellung, ist selbst  aber, an das bewusst Sein von sich selbst gekoppelt. Das heißt, auch das  Nichts ist bewusst, allerdings nicht im Bereich der Vorstellung. Das  lässt sich im Grunde leicht nachvollziehen, z.B. in der Mathematik, wenn  „eine Formel“ falsch ist, ist sie keine, das bedeutet aber nicht, dass  „diese Formel“ in ihrer Falschheit „nichts“ ist, sondern sie deutet  darauf, dass etwas ist, von dem wir aber noch keine Formel/Vorstellung  haben. Es spielt wiederum keine Rolle, ob jemals eine Formel dazu  gefunden wird, sondern lediglich der Akt des Suchens ist übersetzbar mit  dem Suchen im „Nichts“ und so, eben, ist auch „das Nichts“ bewusst. 

Die  Vielschichtigkeit der Bezugsebenen von bspw. Nichts ist dann dem Alles  zuzuordnen, in dem sich sowohl das Nichts vorstellbar befindet als auch  das Nicht-Nichts. Erst wenn man sich von Allem und Nichts befreien kann,  sinngemäß weder-noch, ist das (höchste) Sein erreicht - und dann ließe  sich evtl. Bewusstsein definieren?!

Das Nichts – sowie das  erwähnte Denken im Zitat - als das Besondere im Besonderen, kann also  sowohl als noch „zu realisierendes“ als auch als „noch  auszuschließendes“ gedacht werden, im Umstand, dass die These, wenn sie  nicht standhalten kann, doppelt falsch und/oder richtig ist: Sie  impliziert das Nichts als Falsch, wenn bspw. aus den falschen Thesen,  falsche Schlussfolgerungen folgen und daher das Nichts aktiv ist, und  das Nichts ist gleichzeitig passiv, weil das Richtige in der These nicht  vorkommt, selbst aber eine Vorstellung vom Nichts gibt. Das Nichts –  wie auch dem Allem – unterliegt folglich einer deckungsgleichen  Eindeutigkeit, was die Wahrnehmung allein mithilfe des Dualismus nicht  zu durchdringen vermag. Um nun also aus jener Eindeutigkeit eine  einsichtige Vieldeutigkeit zu machen, benötige ich das Nichts als  außerhalb der Vorstellung – wie Du dann im Zitat implizit erwähnst: Das  Denken IM Nichts.

PS.: Eik hat meinen Beitrag ungefragt in das Forum "ich-glaub-es.net" übernommen, so beziehe ich mich zwangsweise im besagten Forum auch auf dich.

Drucke diesen Beitrag

  Logo
Geschrieben von: Eik - 10.02.2017, 18:30 - Forum: Ankündigungen - Keine Antworten

Muss mir noch nen Grafikprogramm für den Mac anschaffen, das Logo erst mal provisorisch  Blush

Drucke diesen Beitrag

Exclamation Anmeldung
Geschrieben von: Eik - 10.02.2017, 18:15 - Forum: Ankündigungen - Keine Antworten

Bei jeder Anmeldung muss die "berühmte Sicherheitsfrage" beantwortet" werden. Hier sind jetzt mehrere Antworten, neben Weihnachtsmann möglich (Nikolaus usw.). Das Chapta ist relativ gut leserlich und Abschließend bitten den Link in der Mail mit "klick" bestätigen!

Viel Spaß

Eik Cool

Drucke diesen Beitrag

Wink Zweiter Versuch
Geschrieben von: Eik - 10.02.2017, 18:00 - Forum: Ankündigungen - Antworten (17)

Nach dem die erste Datenbank nen Fehler hatte (man konnte sich nicht mehr einloggen) musste ich die Software erneut aufspielen. Wer Erfahrung mit MyBB hat, darf mir gern helfen  Big Grin

Drucke diesen Beitrag