Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ist das immer so?
#1
Hallo,

ein Bekannter von mir will jetzt in die USA fliegen um dort an Seminaren teilzunehmen und er hätte auch die Chance dort, in San Francisco selbst Seminare zu leiten. Generell geht es um Achtsamkeit, gesundes Leben und Vitalisierung. In den USA sind die Leute einfach viel weiter, als bei uns und daher wäre das eine super Chance. Wenn es gut läuft, dann könnte er mehrere Wochen dort bleiben. Allerdings stellt sich jetzt schon die Frage nach dem Visa. Weil offiziell darf man dort ja nicht arbeiten. Ich habe gehört, dass die Weiterbildung, Teilnahme an Seminaren auch schon schwierig ist. Man wird wohl bei der Einreise schon interviewed... Wisst ihr, wie das läuft?
Zitieren
#2
Wikende028
Natürlich darf man auch als Ausländer in einem fremden Land verübergehend ganz offiziell arbeiten. Und zwar nennt sich das "Arbeitssvisum" Wink 

Dieses ist aufwändiger zu beantragen als ein einfaches Visum um sich in einem fremden Land, das Visa verlangt, nur aufzuhalten. 
Da gibt es verschiedene Visa

Ich kann da auch nur nach "Arbeitsvisum" googeln und konkreter nur für die USA suchen...
Gibt es genug Such-Ergebnisse, wie zum Beispiel dieses hier

Meine eigene Erfahrung beläuft sich nur auf ein "Schülervisum". Dies war ganz schnell via Internet beantragt und genehmigt. Bei der Einreise keinerlei Probleme und/oder Interviews. Aber das war ja auch in der Gruppe und nicht als Einzelperson...

Liebe Grüße
Zitieren
#3
Man muss im Internet ein Visum beantragen, und dann auf ein amerikanisches Konsulat. Das Procedere musste ich letztes Jahr für meinen Urlaub über mich ergehen lassen.

Wenn man aber auf alle Fragen korrekt Auskunft gibt, bekommt man auch keine Probleme. Schwierig wird es erst, wenn man bei dem Antrag einen Fehler macht.

Vorsicht vor Halsabschneidern, die einem für viel Geld bei dem Antrag unterstützen wollen. In den allermeisten Fällen kann man den Antrag sehr gut auch selbstständig ausfüllen.

LG Matthias
[Bild: aegypten_smilies_0014.gif]
Die Liebe freut sich über die Wahrheit. Die Lüge liebt die Wahrheit nicht.
Zitieren
#4
Mein Onkel war letztes Jahr das 1. mal in Amerika und wurde auch in einer Art "interviewt".. Also, man hat ihn am Flughafen gefragt was er hier macht, wollte die Papiere sehen, wie lange er bleibt, was er arbeitet etc. etc. Die picken sich da immer mal jemanden raus. 
Ich persönlich habe es nur bei Australien durch, da  kann man ebenfalls ein Touristenvisum via World Wide Web beantragen, allerdings darf man damit auf keinen Fall längerfristig arbeiten.. Ich brauchte also für mein Work and Travel Year ein spezielles Visum. Für meine Familie hab ich ein Touristenvisum beantragt, hier steht mehr dazu: https://www.in-australien.com/touristenvisum_109060 
Falls dich interessiert wie die es da machen.. Ist auf den ersten Blick schon kompliziert, aber wenn man es einmal durchblick hat geht es!
Zitieren


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte den Code im Bild in das Feld eingeben. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
Bestätigung
(Keine Beachtung von Groß- und Kleinschreibung)

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste