Stiĺle77
(Mitarbeiter )
**

Registriert seit: 02.12.2017
Geburtstag: Versteckt (75 Jahre alt)
Ortszeit: 18.12.2017 um 23:10
Status: Offline

Informationen über Stiĺle77
Registriert seit: 02.12.2017
Letzter Besuch: 09.12.2017, 05:30
Beiträge (gesamt): 5 (0,3 Beiträge pro Tag | 0.71 Prozent aller Beiträge)
(Alle Beiträge finden)
Themen (gesamt): 0 (0 Themen pro Tag | 0 Prozent aller Themen)
(Alle Themen finden)
Gesamte Onlinezeit: 3 Stunden, 48 Minuten, 57 Sekunden
Empfohlene Benutzer: 0
Bewertung: 0 [Details]

Kontaktdetails für Stiĺle77
E-Mail: Stiĺle77 eine E-Mail schicken.
Private Nachricht: Stiĺle77 eine private Nachricht senden.
  
Zusätzliche Informationen über Stiĺle77
Wohnort: LINZ AUSTRIA
Biografie: Mein Versuch tiefere Erkenntnisse zu erlangen erwarb ich, als ich mit 40 Jahren aus meinen staatlich gelernten Berufen ausgeschieden bin. Ich hatte vorher schon in diesen Bereichen versucht Vernetzungen herzustellen. So mit meiner 1. Staatsarbeit über Pluralismustheorien am Lehrstuhl für Politische Wissenschaften an der RWTH Aachen. Nun hat Gott sei Dank Prof. DDr. Dr.HC Kurt Lenk insgeheim mich bestärkt weiter zu studieren und ich verehrte ihn nicht nur, weil er jeden Tag 7 Bücher las und davon jeweils 90% behielt, sondern weil er auch Spezialist in Faschismustheorien ist. Mir ist während meiner Tätigeit während der Studienzeit aufgefallen, Lehrende unterhalten sich nicht mit Lehrerenden über ihr Fachgebiet. Also sah ich da, Vernetzung ist im Bereichen die mir bekannt geworden sind nicht möglich. So suchte ich im Bereichen des Konstruktivismus, musste jedoch auch dort feststellen, Menschen die sich Landkarten erstellen und die als Norm einführen, arbeiten wie Fischer die behaupten unter 5 cm gibt es keine Fische, weil ihre Maschenweite in den Netzen so groß ist, dass sie noch nie einen Fisch unter 5 cm gefangen haben. So blieb mir also die Metaphysik und von da aus habe ich mich mit Menschen beschäftigt, die aussergewöhnliche Erfahrungen gemacht haben, die nicht in die herkömmlichen Landkarten der Konstruktivisten passten, die von denen dann mit allen möglichen Krankheiten beurteilt wurden, Wie Autisten, Autoimunkrankheiten ADHS usw. Da ich nun nicht mehr in den immer mehr angepassten Sstemen mitheulen musste, konnte ich mich von dem Zeitpunkt frei äußern, was mir nicht nur Freunde beschert hat.
Heute bin ich an dem Punkt, den Hermann Kahn in GOTT 9.0 ISBN 978-3-579-06546-5 auf S. 221 betont: AUS DER VERGANGENHEIT LERNEN KANN JEDER! HEUTE KOMMT ES DARAUF AN, AUS DER ZUKUNFT ZU LERNEN!
Geschlecht: Mann