Hallo, Gast
Sie müssen sich registrieren bevor Sie auf unserer Seite Beiträge schreiben können.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 28
» Neuestes Mitglied: Stiĺle77
» Foren-Themen: 167
» Foren-Beiträge: 708

Komplettstatistiken

Benutzer Online
Momentan sind 12 Benutzer online
» 0 Mitglieder
» 12 Gäste

Aktive Themen
Von Raumfahrt bis Turmbau
Forum: Träume und Visionen
Letzter Beitrag: phaeton
09.12.2017, 20:14
» Antworten: 1
» Ansichten: 455
Was bedeutet Lernen?
Forum: Erfahrungen und Wege - Sein und Bewusstsein
Letzter Beitrag: phaeton
09.12.2017, 07:48
» Antworten: 21
» Ansichten: 1.533
Löschung
Forum: Ankündigungen
Letzter Beitrag: Stiĺle77
08.12.2017, 01:36
» Antworten: 2
» Ansichten: 25
Wie weit darf der Mensch ...
Forum: Michas Tierhilfe
Letzter Beitrag: phaeton
06.12.2017, 14:58
» Antworten: 0
» Ansichten: 19
Was ist der Unterschied z...
Forum: Mythologie
Letzter Beitrag: phaeton
04.12.2017, 19:26
» Antworten: 1
» Ansichten: 181
Wieder mal 9/11
Forum: Politik
Letzter Beitrag: Eik
11.11.2017, 23:26
» Antworten: 0
» Ansichten: 53
Warum die Rente mit 63 ab...
Forum: Wirtschaft
Letzter Beitrag: Eik
02.11.2017, 07:00
» Antworten: 1
» Ansichten: 97
Wer kennt diesen Mann?
Forum: Wirtschaft
Letzter Beitrag: Eik
30.10.2017, 11:18
» Antworten: 6
» Ansichten: 167
Das All ist nicht alles
Forum: Astronomie - Exobiologie
Letzter Beitrag: Eik
13.10.2017, 09:30
» Antworten: 4
» Ansichten: 400
Happy Birthday lieber Eik
Forum: Ankündigungen
Letzter Beitrag: Eik
03.10.2017, 11:59
» Antworten: 1
» Ansichten: 137

 
  Löschung
Geschrieben von: phaeton - 07.12.2017, 18:34 - Forum: Ankündigungen - Antworten (2)

Hiermit bitte ich um meine Löschung.

Werde ich nichts weiteres über die Gründe angeben.

Wünsche ich allen hier im Forum noch eine schöne,gemeinsame Zeit.


lg.phaeton

Drucke diesen Beitrag

  Wie weit darf der Mensch gehen?
Geschrieben von: phaeton - 06.12.2017, 14:58 - Forum: Michas Tierhilfe - Keine Antworten

Ein Thema,welches mich sehr betroffen macht,wenn Mensch über Leben und Tod eines Familienmitgliedes entscheidet....

Nein,ich meine nicht anderen Menschen,sondern den vierbeinigen Freund...

Ob Hunde oder Katze,oder sonstige Haustiere,doch heute meine ich speziell den Hund.

Ist das ein Thema,welchels mir schon mein ganzes Leben begleitet,es gab eigentlich nichts Schlimmeres für mich,als
zu erleben,wie zb. meine Eltern sich Hunde zulegten,um sie nach belieben wieder abzuschieben....was meistens
einschläfern bedeutete.

Oder es selbst zu tun,was auch immer,es war grausam. Viele konnte ich retten,indem ich sie selbst großzog,oder mich selbst
um sie kümmerte,wenn es schon ältere Hunde waren....

So kam es unwillkürlich dazu,dass man mich niemals ohne Hund sah.
Bis heute ist das so und sie sind für so wertvolle Geschöpfe,egal ob sie krank,nicht reinrassig sind,oder sonstige Makel...

Ist der Mensch denn von vollkommener Schönheit? Ist das überhaupt wichtig?

Niemals,denn jedes Lebewesen trägt in sich eine so lebendige Schönheit,man muss sie nur erkennen können..

Was ich heute ansprechen möchte,darf der Mensch einen Hund einfach einschläfern lassen,nur weil er alt geworden ist und dementsprechende Alterserscheinungen sich zeigen,sonst gehts dem Tier doch gut...
eben nicht mehr makellos....

Na und?

Sind wir denn makellos,wenn wir altern?

Manche reden sich auch raus,indem dann der Satz kommt....es war doch besser für ihn/sie

Wieso?

Solange noch die pure Lebensfreude aus den Augen strömt,gibt es keinen Grund,dieses Leben zu beenden.

Hab ich soviele Hunde verloren,wo der Mensch eingegriffen hatte,mit den seltsamsten Motiven aber ich gab den Kampf nicht auf,dass sowas nie wieder passiert.

Mein vorletzter Hund wurde im Alter von 8 Jahren von den Ärzten aufgegeben,aber nur,weil sie keine Nahrung für ihn finden konnten
Aber ich und so schenkte ich ihm noch 5 schöne Jahre.

Sie sagen es einem selbst,wenn der Tag X da ist. Er kam und in seinen Augen war keine Lebensfreude mehr.
Er sah mich nicht mehr und lag regungslos auf meinem Schoß. Ich spürte,wie er meine Liebkosungen noch in sich aufsaugte.
Nein,ich würde ihn nicht alleine lassen,dass wollten wir bis zum Ende gemeinsam durchstehen.
Tierarzt kam zu uns nachhause und er durfte friedlich in meinen Armen einschlafen.

Dauerte es über 7 Monate bis ich wieder bereit war für einen neuen Welpen....
Wieder war es ein kleiner Aussenseiter,aber genau ihn nahm ich auch und er ist mein Schatten,wir sind 24 Stunden zusammen..

Was mich sehr getroffen hat,jemand hat seinen Hund einschläfern lassen,weil die Leute auf der Strasse angeblich
dumm guckten,weil die Hündin wegen ihrem Rheuma schwerfälliger lief....und dieser Jemand meinte dann noch,,
man habe sich ja geschämt...

Plötzlich aus dem Nichts gab es diesen Hund nicht mehr und mir wurde mitgeteilt,dass in ein neuer Welpe bereits schon bestellt sei...
Wie geht sowas? In einem Atemzug beides mitzuteilen?

Neuer,schicker Vorführhund wird kommen....

für mich ist da etwas kaputt gegangen.....

oder ist das eine Überreaktion von mir?

Drucke diesen Beitrag

  Wieder mal 9/11
Geschrieben von: Eik - 11.11.2017, 23:26 - Forum: Politik - Keine Antworten

interessantes Video


Drucke diesen Beitrag

  Warum die Rente mit 63 abgeschafft werden kann
Geschrieben von: Elevation Eight - 31.10.2017, 02:48 - Forum: Wirtschaft - Antworten (1)

Nach unbestätigten Berichten gibt es Entwürfe zum sozial,- und gesellschaftlich verträglichem Ableben betagter Bürger. Der wirtschaftliche Nutzen von Bürgern jenseits der 50 Jahre ist nach den offiziellen Zahlen der Arbeitslosenämter ohnehin maginal. Der noch verbleibene Konsumanteil dieser Gruppe kann problemlos von jüngeren Menschen übernommen werden. Daher die im Referentenentwurf favorisierten Lösungsansätze.
Der zum Ableben bereite Bürger bzw. dessen Erben erhält 5/10 der noch zu leistenden Zahlungen der Rentenkasse der durchschnittlichen Lebenserwartung. Eine Win_Win Situation. Die Rentenkasse reduziert ihre Ausgaben und mit Hilfe der Gesundheitspolitik wird auch die Lebenserwartung sinken.
Das ist Vermögensbildung für die unteren Einkommensschichten.
Quelle: Tagesspiegel Forum

Drucke diesen Beitrag

  Wer kennt diesen Mann?
Geschrieben von: Elevation Eight - 24.10.2017, 14:54 - Forum: Wirtschaft - Antworten (6)

https://instagram.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/...3776_n.jpg

Drucke diesen Beitrag

  Happy Birthday lieber Eik
Geschrieben von: Matthias - 02.10.2017, 20:40 - Forum: Ankündigungen - Antworten (1)

Lieber Eik,

auch an dieser Stelle möchte ich Dir noch einmal ganz herzlich zum Geburtstag gratulieren und wünsche Dir gute Gesundheit und weiterhin viele spannende und erhellende Erkenntnisse

Liebe Grüsse
Matthias

[Bild: aegypten_smilies_0014.gif]

Drucke diesen Beitrag

  9/11 und noch immer schweigen die offiziellen Stellen
Geschrieben von: Eik - 26.08.2017, 16:48 - Forum: Politik - Keine Antworten

Hier zwei interessante Berichte:



die für sich selbst sprechen

Drucke diesen Beitrag

  Neues vom Magnetmotor
Geschrieben von: Eik - 26.08.2017, 15:36 - Forum: Ökologie und Umwelt - Keine Antworten

sehr interessant!


Drucke diesen Beitrag

  Was ist der Unterschied zwischen Wirklichkeit und Phantasie ?
Geschrieben von: phaeton - 28.07.2017, 07:00 - Forum: Mythologie - Antworten (1)

So,wie ich den Threadtitel wählte,steht die Mythologie dem Betrachter zur Verfügung...

Doch,was ist denn nun der Unterschied zwischen Wirklichkeit,Phantasie,Mythen,Sagen,Legenden?

Ist nicht eher so,was wir nicht selbst mit all unseren Sinnen erfasst haben, dieses X auch tatsächlich vorhanden ist?

Kann unser Geist nicht all das erfassen,was er sieht,fühlt,hört,riecht,schmeckt,all das ist doch die Realität oder leben wir
in einer Welt der Täuschungen?

Selbst eine Täuschung kann man doch wahrnehmen. Verzerrte Bilder,klare Bilder,aus denen die Mythen,Sagen,Legenden entstanden sind und doch hat sie irgendwer doch mal wahrgenommen.

Schau ich in ein schwarzes Loch,na dann habe ich dieses auch gesehen....diese leere,dunkle Hülle....

Wendet man sich ab davon,bleibt sie bestehen....ob leer,ob voll...diese Hülle

Was kann in unserem Bewußtsein Fantasie darstellen,hat man irgendwann Mal diese Bilder ,die jetzt Fantasie sein sollen, gesehen...

Also,was nicht IST kann auch nie wahrgenommen worden sein....

Wie setzt sich so eine Fantasiewelt zb. in unseren Träumen zusammen? Da können die ekligsten Unheuer durch unsere Traumwelt wandern,es muss aber doch irgendwo,irgendwann Mal,erfasst worden sein....denn NICHTS bedeutet eben eine leere,schwarze Hülle...

Ist das wirklich so,dass in diesem tiefen,schwarzen Loch,nur ein NICHTS sich uns zeigt,oder würde beim näheren Hinschauen so manches kleine Wesen vor unserem Auge auftauchen?
Klar,dieses Loch wurde tief in die Erde gegraben und dieser Erdboden ist doch voller Leben...Maden,Würmer,Käfer,Raupen,also ist das doch auch ein klares Sein...

Es ist diese Dunkelheit,die unsere Wahrnehmung hier trübt und doch ist alles voller Leben....

Fakt ist,was der Geist auch nur einmal wahrgenommen hat, IST

Stumme Zeugen von Mythen,Sagen,Legenden,weisen uns den Weg,zu all dem, was Wirklichkeit gewesen sein könnte....

Das Bewusstsein kann nur das wiederspiegeln,was wirklich mal,vor dem inneren,geistigen Auge entstanden ist,dargestellt wurde....
Selbst, aus dem reinem Gefühl heraus,können sich Bilder entwickeln,die jeder leeren Hülle ein Leben einhaucht...

Demnach gibt es ein "Nichts" eben nicht..,es ist wohl eher die Verweigerung das Unmögliche als Wahrheit zu erkennen....nur

ein Wegschauen,ein Weglaufen verschleiert nicht den Weg zu dem,alles....was  IST

Zwei schauen auf genau dieselbe Stelle,wo ein ungewöhnlicher Stein liegt...der Eine verweigert einfach das Ungewöhnliche in sich aufzunehmen,der Andere betrachtet diesen Stein von allen Seiten....dieser irgendwann seine Geschichte selbst
erzählt....bei Beiden.

Ignoranz verhindert nicht die Wahrnehmung

Drucke diesen Beitrag

Floating_heart Happy Birthday liebe Phaeton!
Geschrieben von: Eik - 05.07.2017, 21:01 - Forum: Ankündigungen - Antworten (4)

Alles erdenklich Gute zum Geburtstag!




LG

Eik

Floating_heart

Drucke diesen Beitrag