Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hallo, ich bin neu
#1
64 
Hi,

ich bin Margoth, eigentlich Marcus, aber eben gern Margoth genannt.

Ich würde euch gern gleich eine Frage zum ethisch und ökologisch korrektem Reisen stellen.
Mir macht es nämlich ein wenig Kopfschmerzen mich da zu entscheiden. 
Eigentlich fahre ich super viel mit dem Rad oder auch mit der Bahn. Aber ein geplanter Urlaub in Rom (mit Besuch beim Vatikan  Big Grin) stellt mich nun vor eine neue Herausforderung. 
Meine Bekannte will unbedingt fliegen. 
Sie begründet ihre Wahl damit dass man so günstiger reisen könne und klar hat sie da recht, doch erstens ist mir das zu Co2 intensiv und zweitens vertraue ich nicht sonderlich in Flugzeuge. Man könnte munkeln, ich hätte Angst   Undecided.
Alternativ fällt mir jetzt auch nur Auto oder Bahn ein?
Doch ist das besser?

Wie würdet ihr an die Sache ran gehen?

Grüße
Margoth
Zitieren
#2
(08.06.2017, 13:30)Margoth schrieb: Hi,

ich bin Margoth, eigentlich Marcus, aber eben gern Margoth genannt.

Ich würde euch gern gleich eine Frage zum ethisch und ökologisch korrektem Reisen stellen.
Mir macht es nämlich ein wenig Kopfschmerzen mich da zu entscheiden. 
Eigentlich fahre ich super viel mit dem Rad oder auch mit der Bahn. Aber ein geplanter Urlaub in Rom (mit Besuch beim Vatikan  Big Grin) stellt mich nun vor eine neue Herausforderung. 
Meine Bekannte will unbedingt fliegen. 
Sie begründet ihre Wahl damit dass man so günstiger reisen könne und klar hat sie da recht, doch erstens ist mir das zu Co2 intensiv und zweitens vertraue ich nicht sonderlich in Flugzeuge. Man könnte munkeln, ich hätte Angst   Undecided.
Alternativ fällt mir jetzt auch nur Auto oder Bahn ein?
Doch ist das besser?

Wie würdet ihr an die Sache ran gehen?

Grüße
Margoth

Hallo Margoth,erstmal willkommen hier im Forum,

also ,wenn du diese Reise unbedingt machen möchtest, gehe nach deinem Gefühl....oder vergleiche wielange sitzt du im PKw und er stößt seine Abgase ab....wielange wäre das im Vergleich mit der Bahn und was gibt diese an die Umwelt ab....

Das Fliegen würde ich da ganz streichen,gehste da auch nach deinem eigenen Befinden.

Bedenke nur,mit dem PKW wird es eine lange Reise und nun stelle dir die vollgestopften Autobahnen vor,mit Stau`s ohne Ende....

Möchtest du die Umwelt am Wenigsten belasten,beachte den Schadstoffausstoß,den Zeitaufwand von Bahn und PKW ,dann entscheide....

was meinste?

Angst zu haben ist kein Makel,einfach die natürlichste Sache der Welt

Liebe Grüße,phaeton Smile Smile Smile
Die Augen eines Wolfes öffen dir das Tor zum Ursprung,so öffne dein Herz und du wirst wissen...Erkenntnisse sind der Weg zur Weisheit...
Zitieren
#3
Hallo zusammen,

ich bin Mercurius, 37 und komme aus Halle an der Saale.
In Rom direkt war ich noch nicht, es ist aber definitiv auch ein großes Ziel von mir!
Die Frage nach dem Wie dort hin kommen finde ich höchst spannend. Ich habe mir nämlich bisher eher wenig Gedanken darüber gemacht.

Ich schätze es geht dir in erster Linie um Treibhausgase?
Ich habe mal gelesen dass man im Flugzeug 23 bis 27 Kilogramm berechnet und für ein
Auto/Wohnmobil 14 bis 24 Kilogramm CO2-Ausstoß.
Pro Person und 100 Kilometer Entfernung.

Du siehst also das Auto lohnt schon.
Günstiger Reisen kannst du sicher eher mit dem Flugzeug.

Vielleicht konzentrierst du dich auch einfach mehr auf dein Verhalten vor Ort? Man kann nämlich auch bei den Unterkünften bestimmte Dinge beachten.
Bei günstiger-reisen.de habe ich jetzt gesehen dass man seine Unterkunft sehr zentral suchen kann und somit alles laufen kann. Das heißt man muss während seines Aufenthaltes keine Fahrzeuge mehr nehmen und spart so den ganzen Urlaub über CO2.

Ich finde den Blickwinkel entscheidend. Es gibt eben immer auch positive Aspekte.
Zitieren
#4
Zitat:Hallo zusammen,

ich bin Mercurius, 37 und komme aus Halle an der Saale.


Cool meine Geburtsstadt Smile


Zitat:In Rom direkt war ich noch nicht, es ist aber definitiv auch ein großes Ziel von mir!
Die Frage nach dem Wie dort hin kommen finde ich höchst spannend. Ich habe mir nämlich bisher eher wenig Gedanken darüber gemacht.

Ich war vor Jahren, in den 90'zigern mal da, auf der Durchreise, aber es lohnt sich.


Zitat:Ich schätze es geht dir in erster Linie um Treibhausgase?
Ich habe mal gelesen dass man im Flugzeug  23 bis 27 Kilogramm berechnet und für ein
Auto/Wohnmobil  14 bis 24 Kilogramm CO2-Ausstoß.
Pro Person und 100 Kilometer Entfernung.



Ja CO2 von Menschen und Technik produziert macht ja nur knapp 4% des Gesamtanteils aus. Mir gehts selbst, im Projekt hier geht es vor allem um die nicht oft benannten Treibgase und Schadstoffe, z.B. Methan, welches ein ungleich höheres Potential hat.

und Euch beiden ein herzliches Willkommen im Forum!

LG

Eik
Lautlos ist die Wahrheit, wie der Staub in einem tönernen Gefäß, das Gefäß kann brechen, was bleibt ist die Wahrheit.....
Zitieren
#5
(08.06.2017, 13:30)Margoth schrieb: Hi,

ich bin Margoth, eigentlich Marcus, aber eben gern Margoth genannt.

Ich würde euch gern gleich eine Frage zum ethisch und ökologisch korrektem Reisen stellen.
Mir macht es nämlich ein wenig Kopfschmerzen mich da zu entscheiden. 
Eigentlich fahre ich super viel mit dem Rad oder auch mit der Bahn. Aber ein geplanter Urlaub in Rom (mit Besuch beim Vatikan  Big Grin) stellt mich nun vor eine neue Herausforderung. 
Meine Bekannte will unbedingt fliegen. 
Sie begründet ihre Wahl damit dass man so günstiger reisen könne und klar hat sie da recht, doch erstens ist mir das zu Co2 intensiv und zweitens vertraue ich nicht sonderlich in Flugzeuge. Man könnte munkeln, ich hätte Angst   Undecided.
Alternativ fällt mir jetzt auch nur Auto oder Bahn ein?
Doch ist das besser?

Wie würdet ihr an die Sache ran gehen?

Grüße
Margoth

Hallo Margoth,

wenn möglich bevorzuge ich immer das langsamere Reisen.

In Rom war ich 1982 mit einem guten Freund. Wir sind damals von Freiburg aus mit dem Fahrrad nach Sizilien gefahren und von dort aus mit dem Zug über Rom zurück. Eine unvergesslich schöne Reise und unschlagbar günstig. In den 2 Monaten haben wir nur jeder 200,00 DM für Grundnahrungsmittel gebraucht. Geschlafen haben wir im Freien und auf Sizilien und in Rom wurden wir von der Familie meines Freundes durchgefüttert. Fasst des Guten zu viel, denn wir kamen mit ordentlichen Schwimmringen nach Hause [Bild: biggrin.png]

Wenn es aber mal schnell gehen muss, habe ich aber auch keine Hemmungen mich in einen Flieger zu setzen. Ist ja mittlerweile auch oft die günstigste Lösung. Nächstes Jahr möchte ich z.B. meinen Bruder in Michigan besuchen. Da werde ich sicher keine Schiffsreise buchen.

Liebe Grüße
Matthias
Siehe, ich bin bei Euch alle Tage bis an der Welt Ende.   Matth. 28, 20.


Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste