Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fragen zum Alten Testament
#1
Ich bin gerade Dabei, das Alte Testament durch zuarbeiten und sehe hier noch einige nicht geklärte Fragen.

Damit es für mich nicht zu kompliziert wird habe ich mir erst einmal die Schulbibel von 1973, Benzingerverlag Zürich, ISBN 3 545 43044 8 vorgenommen.
Siehe, ich bin bei Euch alle Tage bis an der Welt Ende.   Matth. 28, 20.


Zitieren
#2
   

Interessant an dieser Darstellung ist für mich die Tatsache, dass hier die Geschichte in der neueren Zeit beginnt, als die Nomaden bereits mit Pfeil und Bogen ausgestattet waren und die Kinder nicht mehr mit den Problemen von Adam und Eva belastet werden.
Siehe, ich bin bei Euch alle Tage bis an der Welt Ende.   Matth. 28, 20.


Zitieren
#3
Wo ich gerade noch einmal das Wort belasten lese ...

Ganz offen gestanden, habe ich mit den Katholiken schon noch ein paar Probleme!

Die sind zwar am Anfang immer ganz freundlich und nett zu mir - 

Aber dann verlangen sie, dass ich zu allem was sie sagen Ja und Amen sage

Ich glaub bei denen piepts noch ganz gewaltig!!!

Bei aller Liebe, den Konflikt dürfen wir nicht unter den Teppich kehren!!!

Mal sehen wer schneller einsichtig wird. Die Ärzte oder die Katholiken [Bild: aegypten_smilies_0008.gif]

Zu Gesprächen bin ich immer gerne bereit

Wenn diese Damen und Herren aber versuchen mich an der Nase herumzuführen,

dann sind sie für das daraus entstehende Leiden selber verantwortlich!!!

Schon eine komische Masche -

Die Ärzte versuchen ihre Probleme auf die Patienten abzuwälzen und

die Kirchen auf die Armen Sünder

und das liebe Jesulein halten die wohl auch für total bescheuert.

Wie können die glauben, das der für ihre Sünden gestorben ist.

Auf so einen Schwachsinn muss man erst mal kommen!!!

Kaum zu fassen, wo der historische Jesus doch die Vernunft gepredigt hat!!!

Ne, ne, jeder muss seine eigene Suppe schon selber auslöffeln.

Das war so, das ist so und das wird auch immer so sein.

Ich dachte immer ich müsse mich aus den Fängen der Anthroposophen befreien,

im Vergleich zur Medizinersekte und der Katholischen Kirche sind die aber schon ziemlich Fortschrittlich!

Ich glaube, ich sollte zur geistigen Erbauung mal wieder ein Bisschen im Thomasevangelium lesen.

Sonst laufe ich Gefahr, mich schon wieder unnötig über die Dummheit aufzuregen

Da sage ich nur Ohm - und wünsche allen einen schönen Tag!

[Bild: floating_heart.gif][Bild: heart.png][Bild: aegypten_smilies_0014.gif][Bild: heart.png][Bild: floating_heart.gif]
Siehe, ich bin bei Euch alle Tage bis an der Welt Ende.   Matth. 28, 20.


Zitieren
#4
(09.10.2018, 07:43)Matthias schrieb: Wo ich gerade noch einmal das Wort belasten lese ...

Ganz offen gestanden, habe ich mit den Katholiken schon noch ein paar Probleme!

Die sind zwar am Anfang immer ganz freundlich und nett zu mir - 

Aber dann verlangen sie, dass ich zu allem was sie sagen Ja und Amen sage

Ich glaub bei denen piepts noch ganz gewaltig!!!

Bei aller Liebe, den Konflikt dürfen wir nicht unter den Teppich kehren!!!

Mal sehen wer schneller einsichtig wird. Die Ärzte oder die Katholiken [Bild: aegypten_smilies_0008.gif]

Zu Gesprächen bin ich immer gerne bereit

Wenn diese Damen und Herren aber versuchen mich an der Nase herumzuführen,

dann sind sie für das daraus entstehende Leiden selber verantwortlich!!!

Schon eine komische Masche -

Die Ärzte versuchen ihre Probleme auf die Patienten abzuwälzen und

die Kirchen auf die Armen Sünder

und das liebe Jesulein halten die wohl auch für total bescheuert.

Wie können die glauben, das der für ihre Sünden gestorben ist.

Auf so einen Schwachsinn muss man erst mal kommen!!!

Kaum zu fassen, wo der historische Jesus doch die Vernunft gepredigt hat!!!

Ne, ne, jeder muss seine eigene Suppe schon selber auslöffeln.

Das war so, das ist so und das wird auch immer so sein.

Ich dachte immer ich müsse mich aus den Fängen der Anthroposophen befreien,

im Vergleich zur Medizinersekte und der Katholischen Kirche sind die aber schon ziemlich Fortschrittlich!

Ich glaube, ich sollte zur geistigen Erbauung mal wieder ein Bisschen im Thomasevangelium lesen.

Sonst laufe ich Gefahr, mich schon wieder unnötig über die Dummheit aufzuregen

Da sage ich nur Ohm - und wünsche allen einen schönen Tag!

[Bild: floating_heart.gif][Bild: heart.png][Bild: aegypten_smilies_0014.gif][Bild: heart.png][Bild: floating_heart.gif]


Wie du ja weißt halt ich von beiden Intutionen nichts,weder Ärtze noch die Kirche, die Ersten knechten einen Nieder mit ihrem
eigenen "Halloperidolcocktäil"...oder ..halt die Klappe,sabber vor dich hin und stör uns nicht,so kommt noch eine
Dröhnung...
Na und die Zweiten knechten dich nieder mit dem zu erwartenden Fegefeuer,in dem du böser Sünder verbrennen wirst...

Der Sinn ist der Gleiche, einem wird deren Willen aufgezwungen und geistige Freiheit wird zum Fremdwort...

Wo ich lese,wo ich finde...dass ist der freie Wille und es gibt niemanden,der uns die Verantwortung abnimmt,wir selbst sind
verantwortlich für unser Handeln und Tun....

Jesus? Hat er stets in Gleichungen gesprochen und die sind des Lebens  wichtigstes Gut,denn nur durch uns selbst können wir diese Gleichungen erleben,daraus lernen, erkennen,bis daraus am Ende eine Erkenntnis wird...

Ja,Matthias,sehr wahre Worte...

Heart phaeton
Die Augen eines Wolfes öffen dir das Tor zum Ursprung,so öffne dein Herz und du wirst wissen...Erkenntnisse sind der Weg zur Weisheit...
Zitieren
#5
Das alte Testament ist vor allem als Grundlage kultureller Prägungen und Entwicklungen semitischer / hamitischer / kanaanitischer (usw.) Völker interessant. Viel Machtanspruch und Idelogie werden aus ihm abgeleitet und legitimiert. Ich verweise nur auf die Sklavereigeschichte - die Unterjochung der afrikanischen Bevölkerung für Kolonialzwecke mit Rückgriff auf Genesis 9,18-27.
The whole man must move together. 
Zitieren
#6
(Gestern, 13:58)Melvin schrieb: Das alte Testament ist vor allem als Grundlage kultureller Prägungen und Entwicklungen semitischer / hamitischer / kanaanitischer (usw.) Völker interessant. Viel Machtanspruch und Idelogie werden aus ihm abgeleitet und legitimiert. Ich verweise nur auf die Sklavereigeschichte - die Unterjochung der afrikanischen Bevölkerung für Kolonialzwecke mit Rückgriff auf Genesis 9,18-27.

Da hast du etwas sehr Schlimmes aufgegriffen,die unglaublichen,grausamen Riten an der schwarzen Bevölkerung.

Spontan fällt mir da...Onkels Tom Hütte...ein, sehr gut interpretierender Film um die damaligen Ereignisse..
und ein Film,den weniger Leute kennen,aber der Wahrheit noch viel näher kommt,weil...identisch,nach Biografie...

Die Farbe Lila....

Bis heute ist diese Rassendiskremenierung nicht beendet...,ebenso,wie gegen das jüdische Volk...,ist mir das bei deinen Worten auch bewusst geworden..,aber auch, wäre dieser Massenmord an der jüdischen Bevölkerung nicht gewesen...

wäre diese Unterjochung der Schwarzen für mich das schlimmste Ereignis,welches man daraus ableiten kann...gewesen..

Nur,was ist ist schlimmer?

Einfach alles,wär sich anmaßt über andere sich zu erheben....auch die Ausrottung der Indianer,die in Reservate eingezwängt heute noch so leben...
Die Augen eines Wolfes öffen dir das Tor zum Ursprung,so öffne dein Herz und du wirst wissen...Erkenntnisse sind der Weg zur Weisheit...
Zitieren
#7
(Gestern, 15:49)phaeton schrieb:
(Gestern, 13:58)Melvin schrieb: Das alte Testament ist vor allem als Grundlage kultureller Prägungen und Entwicklungen semitischer / hamitischer / kanaanitischer (usw.) Völker interessant. Viel Machtanspruch und Idelogie werden aus ihm abgeleitet und legitimiert. Ich verweise nur auf die Sklavereigeschichte - die Unterjochung der afrikanischen Bevölkerung für Kolonialzwecke mit Rückgriff auf Genesis 9,18-27.

Da hast du etwas sehr Schlimmes aufgegriffen,die unglaublichen,grausamen Riten an der schwarzen Bevölkerung.

Spontan fällt mir da...Onkels Tom Hütte...ein, sehr gut interpretierender Film um die damaligen Ereignisse..
und ein Film,den weniger Leute kennen,aber der Wahrheit noch viel näher kommt,weil...identisch,nach Biografie...

Die Farbe Lila....

Bis heute ist diese Rassendiskremenierung nicht beendet...,ebenso,wie gegen das jüdische Volk...,ist mir das bei deinen Worten auch bewusst geworden..,aber auch, wäre dieser Massenmord an der jüdischen Bevölkerung nicht gewesen...

wäre diese Unterjochung der Schwarzen für mich das schlimmste Ereignis,welches man daraus ableiten kann...gewesen..

Nur,was ist ist schlimmer?

Einfach alles,wär sich anmaßt über andere sich zu erheben....auch die Ausrottung der Indianer,die in Reservate eingezwängt heute noch so leben...

Bei Onkel Toms Hütte (Buch) habe ich mich heiser geheult. Ebenfalls bei den Filmen "12 years a slave" und "Amistad". 

Aber ich möchte den Thread vom Matthias nicht verwässern, sondern lediglich auf diesen Sachverhalt hinweisen.
The whole man must move together. 
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste